The Casual Lounge

The Casual Lounge – wichtige Details und spannende Fakten zum Dating Portal

Der Name lässt nicht viele Fragen offen: The Casual Lounge hat es sich offensichtlich zur Aufgabe gemacht, Erotik und Niveau miteinander zu kombinieren. Wie andere Seiten dieser Art, setzt der Anbieter zudem auf ein hohes Maß an Anonymität und Diskretion.

Doch wer meldet sich eigentlich bei The Casual Lounge an? Und wie schnell können Real Treffs hier zustande kommen?

Interessenten und Interessentinnen werden schon auf der Startseite des Anbieters durch eine erotische Slideshow neugierig gemacht. Viele der wichtigsten Details werden stichpunktartig aufgezeigt und sorgen dafür, dass  schon nach kurzer Zeit wenige Fragen offenbleiben.

Aber hält The Casual Lounge auch das, was sie verspricht? Ein Blick auf die wesentlichen Fakten gibt Aufschluss.

Der erste Eindruck

The Casual Lounge überzeugt auf den ersten Blick durch eine klare Seitenstruktur und einen logischen Aufbau.

Schon im oberen Bereich der Seite besteht die Möglichkeit, sich durch das Ankreuzen von „Ich bin ein Mann“ bzw. „Ich bin eine Frau“ zum (zunächst kostenlosen) Testen anzumelden.

Hier werden die virtuellen Besucher ebenfalls sofort darauf hingewiesen, dass Frauen die Services kostenlos in Anspruch nehmen können. Ein erster Hinweis darauf, dass das Mann/Frau – Verhältnis auf der Plattform vergleichsweise ausgeglichen sein dürfte.

Auch mit Hinblick auf den Aspekt Sicherheit bleiben offensichtlich keine Wünsche offen. Die Seite von The Casual Lounge basiert auf einer modernen SSL Verschlüsselung. Zudem wird jedes Profil vom Support Team geprüft und verifiziert. Sollten Accounts als unseriös auffallen, werden sie gelöscht.

Wer sich weiter über bestimmte Punkte, wie zum Beispiel:

  • die Kommunikation mit anderen Mitgliedern
  • die Einstellungsmöglichkeiten für das eigene Profil
  • Datenschutz
  • wichtige Funktionen und FAQs

informieren möchte, findet bereits auf der Startseite von The Casual Lounge die entsprechenden Links zum Weiterklicken.

Die Seite vermittelt dementsprechend einen positiven ersten Eindruck und dürfte diejenigen, die sich auf der Suche nach diskreten, anonymen Affären befinden, direkt ansprechen.

Hintergründe zu The Casual Lounge – wer meldet sich hier an?

The Casual Lounge spricht Interessenten aus ganz Europa an und verfügt dementsprechend über einen vergleichsweise hohen Bekanntheitsgrad.

Unter anderem sicherlich auch aufgrund der Tatsache, dass Frauen hier die Möglichkeit haben, sich kostenlos anzumelden und die entsprechenden Funktionen zu nutzen, liegt der Anteil der weiblichen Nutzer in der Regel bei mehr als 50 Prozent.

Als besonders praktisch erweist es sich in diesem Zusammenhang unter anderem auch, dass das Team, das hinter The Casual Lounge steckt, die Profile der Nutzer auf deren Aktivität überprüft. Das bedeutet: war ein angemeldeter User für einen Zeitraum von mehr als 30 Tagen nicht aktiv, wird das dazugehörige Profil gelöscht. Dementsprechend ist die Wahrscheinlichkeit, hier auf Fake Profile zu treffen, vergleichsweise gering.

Da sich The Casual Lounge vor allem als Plattform für diskrete, erotische Treffen sieht, finden hier vor allem Menschen zusammen, die sich auf der Suche nach einem (oder mehreren) erotischen Abenteuer(n) befinden. Frauen genießen hierbei unter anderem den besonderen Vorteil, dass sie selbst festlegen können, von wem sie angeschrieben werden können. Somit haben sie in gewisser Weise die Chance, auch zu entscheiden, mit wie viel elektronischer Post sie jeden Tag konfrontiert werden möchten.

The Casual Lounge betont auf seiner Seite immer wieder seinen gehobenen Anspruch und das entsprechend vorherrschende Niveau. Daher ist die Wahrscheinlichkeit hoch, hier hauptsächlich auf Menschen zu treffen, die ihren hohen Anspruch an erotische Affären miteinander teilen. 

Erste Schritte – die kostenlose Profilerstellung

Sowohl Männer als auch Frauen können sich bei The Casual Lounge kostenlos anmelden. Vergleichsweise früh geht es darum, die passenden Bilder zu den eigenen sexuellen Fantasien auszusuchen und so viel über sich selbst und die Absichten, die im Zusammenhang mit dieser Plattform stehen, zu verraten.

Zur Profilerstellung gehören zudem Angaben:

  • zur Größe
  • zum Alter
  • zur Figur

und weitere Äußerlichkeiten. Auch der Beziehungsstatus wird abgefragt. Je nach individueller Moralvorstellung dürfte dies für manche Nutzer jedoch zweitrangig sein.

Wer Lust hat, sich vom Rest der angemeldeten Nutzer abzuheben, kann seine persönlichen Vorzüge auch in einem hierfür vorgesehenen Textfeld ausführen. Das Ganze wird zu guter Letzt durch das Profilfoto abgerundet.

The Casual Lounge und der allgemeine Nutzerkomfort

Die Nutzung von The Casual Lounge ist weitestgehend selbsterklärend. Hier überzeugt unter anderem:

  • der übersichtliche Aufbau der Seite
  • die logische Menüführung
  • eine vergleichsweise schnelle Ladezeit (sowohl über die Nutzung am PC als auch über die mobilen Endgeräte)
  • das ansprechende Design, das den hohen Anspruch der Seite an sich selbst unterstreicht.

Alle wichtigen Funktionen lassen sich einfach nutzen. Zudem stellen auch Standardhandlungen, wie zum Beispiel das Verändern der Angaben im Profil, keine große Herausforderung dar.

Aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten lohnt es sich jedoch, sich für das Durchstöbern der Seite ein wenig Zeit zu nehmen. Vor allem die Tatsache, dass Frauen hier ganz einfach bestimmen können, wer ihre Bilder sehen kann (und wer nicht) macht The Casual Lounge zu einer beliebten Plattform für alle, die nicht mit plumpen Kontaktanfragen zugespammt werden möchten. Ein weiterer Unterschied: Frauen ist es möglich, alle angemeldeten Nutzer zu sehen. Männer hingegen sehen nur die Profile der Frauen, die zu ihren Kontaktvorschlägen gehören.

Wer seine Chancen auf zahlreiche heiße Treffen optimieren möchte, sollte zudem etwas Mühe in das Erstellen seines Profils investieren. Auch an dieser Stelle zeigt sich der hohe Nutzerkomfort. Denn: die entsprechenden Infos werden abgefragt. Die Anzahl der Freitext-Optionen hält sich in Grenzen. Dennoch bieten die detailreichen Vorgaben eine gute Grundlage, um sich selbst möglichst realistisch zu präsentieren.

Was kostet The Casual Lounge und welche Funktionen sind in der kostenlosen Variante inklusive?

Frauen nutzen die Plattform kostenlos. Der Preis, der für die Nutzung von The Casual Lounge für Männer fällig wird, ist davon abhängig, wie lange sich der angemeldete Nutzer an seine Mitgliedschaft binden möchte.

So werden für eine dreimonatige Mitgliedschaft beispielsweise 39,90 Euro pro Monat (insgesamt 119,70 Euro) berechnet. Wer sich hingegen für ein halbes Jahr bindet, zahlt nur noch 29,90 Euro pro Monat (Gesamtsumme: 179,40 Euro). Bei einer 12monatigen Mitgliedschaft werden 19,90 Euro im Monat berechnet. Hieraus ergibt sich dann eine Gesamtsumme von 238,80 Euro. Somit bewegt sich die Seite im Vergleich mit anderen Casual Dating Seiten oberen Durchschnitt.

Doch welche Leistungen sind in der kostenpflichtigen Mitgliedschaft eigentlich inbegriffen?

Wer The Casual Lounge kostenlos nutzt, kann:

  • sein individuelles Profil anlegen
  • andere Profile ansehen
  • Nachrichten versenden.

Um jedoch alle Nachrichten auch lesen und private Bilder sehen zu können, braucht es eine kostenpflichtige Mitgliedschaft.

Es macht dementsprechend Sinn, sich im Rahmen der kostenlosen Registrierung – zumindest grob – auf der Plattform umzusehen. Wer jedoch einen tieferen Einblick haben möchte, kommt um die Mitgliedschaft nicht herum. Vor allem die Kommunikation mit anderen Mitgliedern dürfte es sein, die letztendlich dafür sorgt, dass das Interesse an der sogenannten VIP Variante steigt. Der jeweilige Betrag kann dann ganz bequem via Kreditkarte gezahlt werden.

The Casual Lounge über mobile Endgeräte nutzen

Die Services von The Casual Lounge können wahlweise auch ganz bequem über mobile Endgeräte, wie zum Beispiel Smartphones und Tablets genutzt werden. Eine separate App wird in diesem Zusammenhang jedoch nicht angeboten.

Dafür überzeugen die Leistungen im Bereich Responsive Design. Die Nutzer müssen die Seite nicht auf unbequeme Weise aufziehen oder die Anzeige verschieben, um sich optimal zurechtfinden zu können. Im Gegenteil! Menü und Co. werden auf die kleineren Bildschirme angepasst.

Der hohe Nutzerkomfort, der bereits auf der Desktop Version im Fokus stand, kann auch hier gewährleistet werden.

Findet man mit The Casual Lounge die „Große Liebe“?

Mit dem Ziel, spannender One Night Stands oder Affären werden die Nutzer von The Casual Lounge zu einer hohen Wahrscheinlichkeit fündig. Selbstverständlich gilt jedoch zudem, dass jeder – gerade auf der Suche nach einer spannenden Affäre – bis zu einem gewissen Grad auch selbst seines Glückes Schmied ist.

Die Voraussetzungen auf zahlreiche erotische Kontakte können unter anderem durch ein sorgsam ausgefülltes Profil, das schnelle Antworten auf Nachrichten und ein sympathisches Profilbild erhöht werden.

Die Wahrscheinlichkeit, bei The Casual Lounge auf „Profilleichen“ zu treffen, die ihre Mails seit Monaten nicht mehr gecheckt haben, ist vergleichsweise gering. Denn: der Support hinter der Seite kontrolliert die Aktivität der betreffenden Konten regelmäßig.

Aber: da es sich bei The Casual Lounge, wie der Name schon sagt, um eine Seite für Casual Dating handelt, ist die Wahrscheinlichkeit, hier auf seinen zukünftigen Lebenspartner zu treffen, eher gering. Dies liegt jedoch nicht daran, dass die Mitglieder der Seite nicht mit ernsthaften Absichten auftreten würden! „Ernste Absichten“ bedeutet hier jedoch nichts anderes als (manchmal spontaner) unverfänglicher Sex.

Wer nicht mehr (und nicht weniger) möchte, dürfte sich hier gut aufgehoben fühlen.


The Casual Lounge Bewertungen

Wir haben noch keine Bewertungen. Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Besuchern und schreiben Sie eine Bewertung über The Casual Lounge.

Gehe zu The Casual Lounge

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung